Art Galerie

Acrylmalerei

der Verarbeitungsprozess mit Acrylfarbe hat viele positive Eigenschaften, durch die es sich mit ihr spannend und einfach gestaltet lässt. Sie ist geruchsneutral, mit Wasser verdünnbar, sie ist schnell trocknend und auf fast allen Untergründen zu benutzen. Arbeitsgeräte können mit Wasser ausgewaschen werden, bevor die Farbe getrocknet ist. Getrocknete Farbe ist allerdings wasserbeständig. Fehler im Bild lassen sich mit Acrylfarben leicht übermalen. Ich benutze die Farben „Winsor & Newton Professional“. Diese lassen sich gut verarbeiten und in mehreren Schichten aufgetragen lässt sich ein Bild oft nicht von einem Ölbild unterscheiden.

Pastellmalerei

Pastellbilder lassen sich nur schwer korrigieren, vor allem in den dunklen Bereichen. Zurzeit benutze ich „Sandpapiere“ die eine dickere Schicht Pigmente halten. Verwischen lassen sich die Kreiden besser auf leicht strukturiertem Papier. Fixieren oder nicht, ich denke da kommt es auch sehr auf die Qualität der Kreiden an. Mit einem Passepartout wird ein Pastellbild auch ohne Fixativ gut geschützt. Ich verwende Soft-Kreiden von Sennelier, Talens Rembrandt und Unison. Bei den Stiften greife ich zu Derwent und Pitt Faber Castell. Mit Conte Kreiden arbeite ich gern unterwegs.